Ein Unternehmen der
Ernst Schweizer AG, Metallbau
CH-8908 Hedingen

DOMA Solartechnik
Sonnenstrasse 1
6822 Satteins
Vorarlberg, Austria

Tel: +43-5524-5353-0
Fax: +43-5524-5353-10

Email: office@domasolar.com

Geschichte

1994 : Firmengründung und Patentierung des ersten DOMA Solarkollektors

1994 : Beginn der Entwicklung des fassadenintegrierten Kollektors: heute auf diesem Spezialgebiet europaweit führend

1995 : Bezug des Firmengebäudes in Bludesch

1996 : DOMA entwickelt sich zum Komplett-Anbieter: Solarboiler, Pufferspeicher, Steuerungen...

1999 : Bezug des neuen Firmengebäudes in Satteins: Im Energiepark West bezieht DOMA sämtliche Energie für Produktion und Büro aus erneuerbaren Energiequellen.

2000 : Europäischer Solarpreis für das ökologisch innovativste Firmengebäude Europas

2001 : Beginn der Zusammenarbeit mit Alu König Stahl (AKS) und Vertriebspartnerschaft mit der Firma Schüco;

2004 : Erweiterungsbau Energiepark West; erstmalige Ökoprofit Zertifizierung; Entwicklung einer neuen Absorbertechnologie

2005 : Prüfung der neuen Produkte durch SPF Rapperswil

2006 : Start der Entwicklung einer neuen Absorbergeneration: DOMA flex

2007 : Die ersten DOMA flex Holz Kollektoren verlassen die Produktionsstätte in Satteins

2007 : DOMA Solartechnik entwickelt den DOMA flex Alu für Freiaustellung und Aufdachmontagen.

2008 : Die neuen DOMA flex Alu und Holz Kollektoren wurden KEYMARK geprüft.

2009 : Fertigungstiefe bei Alu Flex Kollektoren wird durch den Ausbau der Produktionsstätte in Satteins weiter gesteigert.

2010 : Die optimierten DOMA flex Alu und Holz Kollektoren wurden bei Arsenal research geprüft.

2012 : Errichtung einer weiteren 68 kWp Photovoltaikanlage auf der Lagerhalle, die jene Strommenge produziert, welche das Unternehmen jährlich benötigt.

2013 : Die DOMA wird ein Unternehmen der Unternehmensgruppe Ernst Schweizer AG, Metallbau aus Hedingen (Schweiz).